Radiodetektion

Die Radiodetektion (oder EML-Ortung) ist eine Technik, bei der ein eindeutiges Signal auf einem metallenen Leiter gegeben wird. Das ist unabhängig von der Art des Metalls. Dabei muss es sich nicht nur um Kabel handeln, sondern es können auch Metallrohre sein. Dieses Signal kann an der Erdoberfläche mit einem Empfänger erfasst und verfolgt werden. Auf diese Weise kann die Lage des Kabels festgestellt werden. Die Zuverlässigkeit der EML-Ortung ist sehr hoch, da, je nach verwendeter Trägerfrequenz, das einzigartige Signal auf dem besendeten Leiter bleibt und dadurch die Ortung dieses speziellen Kabels oder Leitung gelingt.
Wenn die Lage des zu ortenden Objekts erfasst wurde, wird sie vermessungstechnisch festgelegt und kartiert.

radiodetektion

Übersprechen (crosstalk)

In komplexen Kabel-Clustern kann es vorkommen, dass das Trägersignal auf ein benachbartes Kabel überspringt. Dieses
Phänomen wird als „Übersprechen“ bezeichnet und beeinflusst die Genauigkeit der Messung enorm. Solche Situationen, wenn
Sie erkannt sind, lassen sich im Allgemeinen durch Veränderung der Messparameter oder durch die Kombination von
Ortungstechniken wie Bodenradar oder Testgrabungen lösen.
Voraussetzung dafür ist erfahrenes Personal, welches diese Situation erkennen und entsprechend handeln kann.

Ortung von nichtmetallischen Leitungen

Nichtmetallische Rohre wie Fiberglas, PVC, Beton, Abwasser und Drainage können auf diese Weise nicht so einfach
detektiert werden. Hier müssen andere Techniken wie Georadar oder manuelles Graben und Stechen eingesetzt werden.
Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit, eine Sehne oder Sonde in die betreffende Leitung einzubringen. Mit dieser
Sehne oder über die Sonde können wir dann die gleiche Methode wie bei einem metallischen Leitung anwenden. Wir wenden
diese Methode beispielsweise bei der Ortung gesteuerter Horizontalbohrungen an.
Aus verschiedenen Innovationsprogrammen haben wir verschiedene Systeme für die Arbeit unter Druck (Wasser / Abwasser /
Gas) entwickelt. So hat TerraCarta beispielsweise eine Druckschleuse entwickelt, die es erlaubt eine Sehne in eine
Gasleitung ein zu bringen ohne dass Gas austritt.

Lesen Sie auch unseren Artikel; Georadar oder Kabel- und Leitungsortung. In diesem Artikeln werden die Vorteile der
Kombination verschiedener Ortungsmethoden erörtert.

Möchten Sie wissen was TerraCarta für Sie tun kann?

Bitte kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.
Telefonnummer: 0031 (0) 528 – 234 406
E-Mail: info@TerraCarta.nl