Anwendungen unserer Techniken

Hochqualitative und zuverlässige Untersuchungen durchführen, das ist TerraCarta. Unser dynamisches Unternehmen verfügt über das Know-how und die Erfahrung, um in mehreren Fachgebieten einsetzbar zu sein. Aufgrund der vielen Anwendungsmöglichkeiten die uns zur Verfügung stehen, gibt es keinen Einsatzbereich, für den TerraCarta nicht eine geeignete innovative Methode zur Kartierung des Bodens zur Verfügung hat.

Kabel und Rohrleitungen

Bei der Kabelortung und Rohrdetektion werden die neuesten Techniken eingesetzt. So werden RadiodetektionBodenradar und Probegräben eingesetzt um die Kabel und Rohrleitungen im Boden genau zu kartieren. Die Daten werden anschließend digital erfasst, so dass die vorhandenen Bauzeichnungen der unterirdischen Infrastruktur überprüft und überarbeitet werden können. Selbst wenn die Situation der Kabel und Leitungen völlig unbekannt ist, kann TerraCarta sie kartieren.

Gesteuerte Bohrung und Düker

Kabel und Rohrleitungen die als Bohrung oder Düker angelegt sind, werden bei Erdaushub, Bagger- und Bauarbeiten regelmäßig beschädigt. Um Verzögerungen und Kosten zu vermeiden, kann TerraCarta eine gesteuerte Bohrung oder einen Düker kartieren. Die Ortung beginnt bereits beim KLIC (Kabels en Leidingen Informatie Centrum/Informationszentrum für Kabel und Rohrleitungen), das Teil des Grundbuches ist. Anschließend wird mithilfe verschiedener Detektionsmittel, wie z. B. Bodenradar oder Radiodetektion, der Bohrkopf abgesucht. Als nächstes wird ein Aktionsplan erstellt, um die Bohrung oder den Düker richtig zu erfassen. Bei Wasserwegen wird häufig ein Ponton oder ein Boot eingesetzt.

754-terracarta-afbeelding-techniek-spuitlans

Landvermessung

Wenn Kabel und Rohrleitungen geortet sind, müssen sie anschließend digital vermessen werden. TerraCarta verfügt über verschiedene Messsysteme, wie GPS, DGPS, 06-GPS und Tachometer, um diese Positionen sorgfältig und präzise zu erfassen. Abgesehen von der Vermessung von Kabel- und Rohrdaten, führen wir auch reguläre Landvermessungsaufgaben durch, wie z. B.:

  • Topografische Vermessungen;
  • Messung von Querprofilen (nass und trocken);
  • Höhenmessungen;
  • Abstecken von (baulichen) Punkten;
  • Tracé-Messungen;
  • Und viel mehr.

Hindernisuntersuchung

Die TerraCarta-Bodenuntersuchung identifiziert nicht nur Kabel und Rohrleitungen, sondern auch andere Hindernisse die sich im Boden befinden. Dies können beispielsweise Fundamentreste, Pfahlreste, Schuttansammlungen, Fässer oder unterirdische Behälter sein. Durch diese Hindernisse frühzeitig zu entdecken, kann bei der Durchführung von Projekten viel Zeit und Geld gespart werden.

Untersuchung der Schichtdicke

Im Tiefbau, z. B. im Schienen- und Straßenbau, ist die Dicke des Bodens ein entscheidender Faktor für die Ausführung von Projekten. TerraCarta untersucht mit einem hochentwickelten Bodenradar die Schichtdicke. Anhand der Ergebnisse können die Mengen an (freigesetztem) Erdreich, Asphalt oder Ballast berechnet werden. TerraCarta verwendet diese Methode bereits seit 1995 und kann vor Beginn der Arbeiten testen, ob diese Methode hinreichend ist, oder ob gegebenenfalls eine andere Vorgehensweise angebracht wäre, um den Boden für Ihr Projekt sachgerecht zu kartieren.

Neugierig geworden, was TerraCarta für Sie tun kann?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonnummer:  0528 – 234 406

E-mail: info@TerraCarta.nl